DFB-Präsident: "Vereine sind die wahren sozialen Netzwerke"

Mitglieder der JU Minden-Lübbecke besuchten den CDU-Neujahrsempfang in Herford mit Reinhard Grindel

Bei diesem Gast ist die Junge Union Minden-Lübbecke gerne dabei: DFB-Präsident Reinhard Grindel hat als Festredner beim Neujahrsempfang der CDU Herford über die Bedeutung des Fußballs gesprochen.

"Im Fußball geht es nicht um Leben und Tod, es geht um viel mehr", versuchte Grindel den anwesenden Zuhörern deutlich zu machen. So sprach er von den Pflichten des Sports und von den Möglichkeiten, welche von den Vereinen für die gesamte Gesellschaft ausgingen.
Integration lasse sich nirgends leichter umsetzen als im Sport, die gemeinsame Idee eines Spiels und der faire Wettkampf seien ideale Voraussetzungen. Damit gehe jedoch auch die Pflicht einher, dass Fairplay im Mittelpunkt stehe und Moral und Werte so schon von klein auf vermittelt werden.
Der Präsident des Deutschen Fußball Bundes schloss dabei ausdrücklich keine anderen Sportarten aus. Unsere Vereine seien die "wahren sozialen Netzwerke", denn seine Freunde beim Sport behalte man auch beim Stromausfall. 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben