Jonas Horstmann als Vorsitzender bestätigt

Kreismitgliederversammlung der Jungen Union läutet heiße Wahlkampfphase ein

Mit ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung hat sich die Junge Union Minden-Lübbecke wenige Wochen vor der Kommunalwahl nun auf die heiße Wahlkampfphase eingestimmt. „Es haben selten zuvor so viele unserer Mitglieder auf den Listen der CDU für die Räte und den Kreistag kandidiert. Insgesamt sind es fast 40 JU’ler“, freut sich der Kreisvorsitzende und JU-Spitzenkandidat Jonas Horstmann (24) aus Porta Westfalica. „Es geht am 13. September um die Zukunft des Kreises Minden-Lübbecke“, schwor er die Anwesenden im Hotel Bad Minden ein. „Wir sehen landauf und landab, dass es dort, wo die CDU regiert, besser läuft“, ist Jonas Horstmann überzeugt.

Vorstandswahlen

Seit zwei Jahren ist der Portaner Chef der CDU-Jugendorganisation im Mühlenkreis und wurde bei der Mitgliederversammlung nun in seinem Amt bestätigt. Er erinnerte in seinem Rückblick unter anderem an die Grundgesetz-Verteilaktion als Zeichen gegen Extremismus oder eine gemeinsame Fahrt nach Bonn.
Ebenfalls wiedergewählt wurden Geschäftsführer Florian Hemann (Espelkamp) und Schatzmeister Florian Bornemann (Lübbecke). Neu im geschäftsführenden Vorstand sind die Stellvertreter Anna Pia Möller (Bad Oeynhausen) und Pit Abruszat (Minden). Leon Arning (Stemwede), Leander Brand (Bad Oeynhausen), Felix Daake (Petershagen), Henry Hartmann (Porta Westfalica), Viktoria Kampeter (Minden), Jannik Nagel (Petershagen), Maurice Schmidt (Preußisch Oldendorf) und Max Johannes Simon (Minden) komplettieren den Vorstand als Beisitzer.

Grußworte

Erste Gratulanten waren der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Oliver Vogt („Die Impulse und Sichtweisen der JU sind für die CDU unerlässlich“) und die CDU-Landratskandidatin Anna Katharina Bölling. Sie ging in ihrem Grußwort unter anderem auf die Gewinnung von Ärzten als eines ihrer zentralen Ziele ein. „Wir brauchen im Mühlenkreis neben einer wohnortnahen haus- und kinderärztlichen Versorgung auch weiter die Spitzenmedizin. Dafür kennt man uns auch überregional“, so Anna Bölling. Eine Forderung im eigenen Wahlprogramm der Jungen Union zur Kommunalwahl ist passend dazu der Erhalt der Geburtshilfen in Bad Oeynhausen, Lübbecke und Minden.

JU-Wahlprogramm

„SPD-Landratskandidat Ingo Ellerkamp plakatiert zwar ‚Heimat. Zukunft. Miteinander.‘ Gerade Letzteres haben wir und die Bürgerinnen und Bürger in Sachen Mühlenkreiskliniken bei seinem Genossen und amtierenden Landrat Ralf Niermann sehr vermisst. Anna Bölling steht hier für Kommunikation und Dialog auf Augenhöhe - auch mit den Kommunen.“ Ein weiteres Thema der Jungen Union Minden-Lübbecke für die Kommunalwahl sind vielfältige Wohnangebote, die den Interessen der jüngeren Generation gerecht werden – von der Dreier-WG bis hin zum klassischen Eigenheim für die junge Familie. „Vor der Wahl sind alle für bezahlbaren Wohnraum und eine starke Wirtschaft“, sagt JU-Kreisgeschäftsführer Florian Hemann. „Wenn es dann aber um die Ausweisung von Bau- und Gewerbegebieten geht, ist weder auf die Grünen noch auf die SPD Verlass.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben